Am 18.10. besuchten die Leseclubs des Franz-Ludwig-Gymnasiums und des Clavius-Gymnasiums gemeinsam die Frankfurter Buchmesse und dort insbesondere die feierliche Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2019. 

In der Kategorie Jugendbuch war auch „City of Thieves“ der Autorin Natalie C. Anderson nominiert. Am Stand ihres Verlages dtv hatte sich die amerikanische Autorin, die seit einiger Zeit in Genf lebt, zu einem Interview mit den Schülerinnen und Schülern verabredet. Frau Anderson nahm sich viel Zeit nahm und beantwortete geduldig und ausführlich die zahlreichen Fragen der jungen Leserinnen und Leser. Diese wollten z.B. wissen, wie sie überhaupt zum Schreiben kam, oder welche Stellen eines Buches beim Schreiben die schwierigsten seien. 
Am Abend waren dann alle sehr gespannt, ob ihr Favorit den Preis als bestes Kinder- bzw. Jugendbuch aus den Händen von Familienministerin Frau Dr. Franziska Giffey erhalten würde. Leider konnten wir Frau Anderson nicht beglückwünschen – als bester Jugendroman wurde „Ich weiß, heute Nacht werde ich träumen“ von Steven Herrick gekürt, als bester Kinderroman „Vier Wünsche ans Universum“ von Erin Entrada Kelly. 

Alexander Chlistalla