Anna Rümmer (6a) wurde mit ihrem lebendigen Vortrag aus dem Jugendbuchklassiker „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren Schulsiegerin beim Vorlesewettbewerb des FLG am 6. Dezember 2021 – und bewies damit ihren Zuhörern, dass Bücher vielleicht nicht vor Corona schützen können, aber immerhin gut vor Langweile. Sie wird nun das FLG in der nächsten Runde des Wettbewerbes vertreten, wenn im Frühjahr in der Stadtbibliothek der beste Vorleser der Stadt Bamberg gekürt wird.

Die vier besten Vorleser der 6. Klassen Magdalena Blöchl (6c), Maia Schuhmacher Vilaclara (6d), Philipp Weissmann (6b) und Anna Rümmer (6a) kamen am Nikolaustag zum Schulfinale des Vorlesewettbewerbs zusammen. Vorgelesen wurde aus „Tintenherz“ von Cornelia Funke (Magdalena Blöchl), „Harry Potter – Die Märchen von Beedle dem Barden“ von J.K. Rowling (Maia Schumacher Vilaclara), „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar (Philipp Weissmann)  und „Ronja Räubertochter“  von Astrid Lindgren (Anna Rümmer). In einer zweiten Runde mussten die Finalisten eine ihnen vorab nicht bekannte Stelle aus dem Buch „Irgendwo ist immer Süden“ von Marianne Kaurin vorlesen.

Als Anerkennung ihrer Leistung wurden Urkunden und Büchergutscheine für die Klassenbesten und die Schulsiegerin von unserer Direktorin Frau OStDin Saskia Hofmeister überreicht.  Frau Mendler, Frau Weisel-Steiner sowie Ulrich Koch wirkten als Jury mit.

Fotos: Ulli Koch