Polen

Schüleraustausch mit Częstochowa

Land und Leute

Unser Nachbarland Polen ist uns durch seine Geschichte, seine Kultur und viele Verwandtschaftsbeziehungen sehr nah. Polnisches Staatsgebiet umfasst zudem viele ehemals deutsche Städte. Die sprichwörtliche polnische Gastfreundschaft und die herzliche Aufnahme in Tschenstochau machen die Kontaktaufnahme sehr einfach – auch wenn es mit den Sprachkenntnissen auf deutscher Seite etwas hapert.

Polen – immer eine Reise wert

Unser Hauptreiseziel Tschenstochau (Częstochowa) ist aufgrund der Schwarzen Madonna eine der wichtigsten Wallfahrtsstätten Europas. Der polnische Papst Karol Wojtyła wird in diesem berühmten Wallfahrtsort besonders verehrt: Eine Monumentalstatue und ein Ehrensaal voller Erinnerungsstücke an sein Pontifikat erinnern noch heute an diesen beliebten, sogar heiliggesprochenen Papst.
Auch unsere nächste Reisestation führt uns wieder auf die Spuren Johannes Paul II. Die Großstadt Krakau führt uns besonders den Reichtum und die Schönheit Polens mit seiner großartigen Geschichte vor Augen. Mittelalter, Neuzeit und Moderne reichen sich in dieser Perle des Ostens die Hände.
Auch die Schrecken des zweiten Weltkriegs, Polens Besetzung durch die deutsche Wehrmacht und die sozialistische Nachkriegszeit haben ihre Spuren dieser interessanten Stadt hinterlassen. An jeder Ecke wird hier Geschichte erleb- und begreifbar.
Einen festen Platz in unserem Programm nimmt auch der Besuch in der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau ein – bleibt doch das Grauen des Holocaust, die planmäßige Ausgrenzung, Entrechtung und Ermordung von Millionen unschuldiger Menschen bis heute unfassbar.

Untergebracht sind wir meist in einem polnischen Schulinternat, wo wir rundum verpflegt werden. Eine individuelle Gastaufnahme, wie sie eigentlich beim Länderaustausch üblich ist, findet derzeit leider nicht statt. Doch für alle, die bisher an dieser interessanten und auch anspruchsvollen Fahrt teilgenommen haben, steht fest: Polen ist immer eine Reise wert!

Kontakt

Schüleraustausch mit Polen
StR Johannes Hlawon